SummerSummit 2014: 1800 Besucher erlebten einen unvergesslichen Abend

10. SummerSummit Open Air

10. SummerSummit Open Air

Das 11. SummerSummit Open-Air ist vorbei und reiht sich nahtlos in die Liste seiner erfolgreichen Vorgänger ein. 1800 Besucher erlebten in diesem Jahr auf dem Musikhaus-Korn-Gelände in Oschatz einen unvergesslichen Abend. Verantwortlich dafür zeigten sich nicht zuletzt die zahlreichen DJs und Live Acts auf den beiden Bühnen des Festivals. Vor allem auf „Bühne 1“ schafften es die Leipziger Band ZIN und der Publikumsliebling DJ Timon, die Gäste zu begeistern. Auf „Bühne 2“ war es die Band „Sizilia“ aus Riesa, die dem Publikum mit ihrer Mischung aus alten und neuen Hits ordentlich einheizte.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Betriebsführung in den Räumlichkeiten des Musikhauses Korn. Zahlreiche Besucher nahmen die Möglichkeit wahr und warfen einen Blick hinter die Kulissen eines großen Musikhauses. Lager und Arbeitsabläufe wurden so den interessierten Gästen auf spannende Weise verständlich erklärt.

Zu Dank verpflichtet waren die Veranstalter rund um das Team von Denis Korn vor allem dem Wettergott gegenüber. Der zeigte sich gnädig und verscheuchte die drohenden Regenwolken, so dass einem ungehinderten Feiern unter freiem Himmel nichts mehr im Wege stand.

Ein krachendes Feuerwerk und die beeindruckende Lasershow rundeten einen für alle gelungenen Abend ab. Die letzten Feiernden verließen im Morgengrauen das Festivalgelände am Musikhaus Korn und schließlich waren sich alle einig – Gäste, wie Veranstalter – dass es im nächsten Jahr zum Gipfel des Sommers ein 12. SummerSummit Open-Air geben muss.

> Erste Eindrücke und Bilder von 2014

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s